Samstag, 15. Dezember 2012

Sorry meine Lieben...

Hey ihr süßen..
Es tut mir leid dass ich so lange nichtsmehr geschrieben habe, habe auch einige Leser verloren, aber jetzt melde ich mich wieder zurück, mein Leben hat sich um 180° gedreht. Ich gehe sogar wieder in die Schule, in eine Klinikschule..
Mir geht es besser! Und ich will euch sagen dass ihr nicht aufgeben dürft! Das ihr weitermachen MÜSST ! Komme was wolle, euch kann nichts und Niemand unterkriegen!
Und wie Frauen nunmal so sind, neues Leben neue Frisur. :)
Ich habe ein Gedicht an meine Mama geschrieben, wir haben jetzt seit 4 Monaten nichtsmehr voneinander gehört.. (Teilweise aus einem Lied)

Ich hab' wirklich und ernsthaft gehofft, du wirst mir nie so gegenüberstehen!
Du bist älter geworden und kaputt, man kanns kaum übersehen!
Lachende Schönheit!
Alles um dich herum glänzte in deinem licht,
denn du hast die Wahrheit verschönert, doch nie gehalten was du versprichst
& ich hab dich geliebt oh meine strahlende Sonne.
Dich festgehalten und gedrückt wann ich nur konnte, doch ich durfte nicht oft,
denn wenn dich etwas quälte hast du die Wut einfach genommen und sie mir mitgegeben
Sagtest verrecke und stirb, halt die Fresse Kind, gug nicht so.
Du hast mich ausgelacht und so hab ich gelernt zu schweigen. Musste lernen so zu sein wie du mich brauchst, dass du mich lieben kannst und mir was schönes kaufst.
So zu sein dass alle sagen dein Mädchen ist wunderschön und ihre Art, oh sie raubt mir den Atem!
Hast du mich lieb?
Ich hab das Gefühl hier läuft etwas schief!
Denn irgendwann wollte ich nurnoch weg!!
Wir ham' uns zuviel angetan du weißt ich bin nicht perfekt!
Ich hab meine Rolle gut gespielt, war pünktlich zu Haus'
du hast mich angesehen dachtest "was ne glückliche Maus"
Legtest dich zu mir ins Bett wenns dir dreckig ging, hast geschlafen, während ich wach lag in deim Schatten& mich fragte ob Mama mich liebt.. ?!
Meine Antwort war "ich habs halt nicht anders verdient!"
Denn warst du fertig oder angespannt, schriest du nur rum, hautest auf mich ein ohne Sinn ohne Grund
ich hab gemerkt wo lang der Hase läuft, immer brav und niedlich sein
sonnst komm ich wie die anderen zu Papa oder ins Kinderheim.
Und ich war doch dein Mädchen, du hattest mich geborn
doch in deinem Herzen war kein Platz mehr zwischen all diesem Zorn!
Ich hab all diese Jahre gehofft du bist bei mir & du verstehst mich..
Warum das nicht geht?
Wir beide sind uns halt zu änlich!
Und in mir warst nur du, all die Jahre, jeden tag
Doch hast du mich niemals gefragt ob ich dieses Leben mag!
Das ist der Grund aus dem ich heute aufsteh' und geh,
mir sag mich kann niemand lieben mir meinen tausenden fehlern
Meine ganze Welt, heute weiß ich:
sie war erstunken und erlogen
Das Thema Papa war immer strikt verboten!
Denn er liebt mich nicht wurde mir stets eingebläut
Auch vor Blut, tausenden Tränen und meinem Kummer bist du nicht zurückgescheut
Ich wünschte du könntest einmal fülen wie weh es tut



Und Trauer weicht langsam Wut



















 Bleibt stark, ihr alle da drausen, auch wenn es sich so anfühlt als könnte man es nicht überleben die Erde dreht sich schon seit Miliarden Jahren, sie wird sich weiterdrehen.. Auch für euch! <3



Kommentare:

  1. schöner text. echt gefühlvoll geschrieben!

    http://wannacoffee.blogspot.de/ schau mal vorbeei <33333333333333333

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich, es freut mich unglaublich für dich dass es dir besser geht! auch dass du es geschafft hast deiner Mutter zu schreiben.
    Du siehst gut aus :)
    Im ernst ich hatte mich gefragt was du wohl so machst und vorallem ob es dir gut geht. <3

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoller text :) schreibst du jetzt wider regelmesig? Ich wuerde mich echt freun :))

    AntwortenLöschen
  4. Aww, schöner Text :) Ich hab Gänsehaut o:

    AntwortenLöschen