Sonntag, 24. Juni 2012

Käfigleben

Morgen beginnt die Schule... Wieder viel zu enge stickige Räume in denen die Luft so dick steht, dass man denkt sie greifen zu können... Wieder ihre kleinen blöden Streiche die mir so weh tuen! Wieder diese aufgedrehten Menschenmassen und wieder diese Panik! Es ist doch immer das selbe, ich wache auf, das flaue Gefühl der Angst im Bauch... Es ist aushaltbar... Ich nehme mir vor es zu besigen und in die Schule zu gehen... Ich mache mich fertig, sehe in den Spiegel und blicke einem Mädchen in die Augen welches auf ganzer Linie versagt hat... Ich halte es nicht aus und versuche den Blick in den Spiegel zu vermeiden....Mechenisch fahre ich mit der Zahnbürste über meine Zähne, mechanisch fahre ich mit der Bürste durch meine Haare, mechanisch nehme ich meine Tasche sage meiner Mutter tschüss dann verlasse ich das Haus.Die Angst steigert sich, ich rauche erstmal eine... Das tut gut... Naja meiner Lunge villeicht nicht aber das ist mir dann auch egal, das schlimmste was passieren könnte wäre, dass ich sterbe.. Aber wäre das schlimm?!
Ich sehe das Schulgebäude und bleibe in sicherer Entfernung ersteinmal stehen, kleine und große Kinder wuseln durcheinander, schreien und lachen, ich muss mir die Ohren zu halten... Das der ihr Trommelfell noch nicht geplatzt ist?! Ich versuche stark zu bleiben und setze einen Fuß vor den anderen, bewusst langsam... ganz langsam... Erst als es klingelte und keine Menschenseele vor der Schule mehr zu sehen ist wage ich mich auch hin... Meine Hand auf der Klinke, Mein Herz pocht, ich fange an zu schwitzen und atmen wird zu einer herausforderung bei der ich nicht weiß ob ich ihr gewachsen bin... Es steigert sich und als ich das Gefühl habe der Knoten um meine brust der sich langsam zuzieht bringt mich gleich um und als jeder Atemzug anstrengend ist lasse ich los und renne, ich renne weg, irgendwohin! Wo ist mir egal! hauptsache weg, ich komme in einer ecke unseres kleinen Dorfes raus in der ich erst ein paar mal war, so oft verlasse ich das Haus nicht... Ich mache es mir gemütlich und warte bis die Schule zu ende ist und ich heim kann, erleichtert nicht gegangen zu sein!



Kommentare:

  1. schönes bild, passt gut zum text. :-)

    AntwortenLöschen
  2. wow. Wenn diese Zeilen in einem Buch geschrieben wären, so würde ich sagen "Wie wundervoll die Autorin schreiben kann!", doch leider ist dies die harte Realität...
    Stay Strong!
    Ich hungere mich nicht ab. Das ist mein Normalgewicht! Es ist aber zu wenig, ich weiß...

    AntwortenLöschen